Über uns

2015 ist unser Weltladen 20 Jahre alt! Von 1995 bis 2011 wurde der WeltLaden von den ev. Kirchengemeinden Havelberg und Bad Wilsnack gemeinsam verantwortet. Seit 2012 ist alles anders:

Der WeltLaden zog von bis dahin genutzten Räumen im Gemeindehaus in den neu gestalteten Eingangsbereich der St. Nikolaikirche. Gemeinsam mit dem Büchertisch ist er ein fester Bestandteil der "Offenen Kirche". Für Tausende Besucher, Pilger und nicht zuletzt die Wilsnacker sebst, setzt er am Eingang der "Wunderblutkirche" ein Zeichen für den Fairen Handel in der Welt: Gerechtigkeit statt Almosen. Außerdem trägt er dazu bei, dass für so manche Kunden die Kirchenschwelle ein bisschen niedriger wird.

Die St. Nikolaikirche und damit auch der WeltLaden werden das ganze Jahr über täglich von den Mitarbeiterinnen der "Offenen Kirche" offen gehalten. Besonders in den Sommermonaten werden sie dabei von vielen Ehrenamtlichen aus Bad Wilsnack und Umgebung unterstützt.

Wenn viele kleine Leute an vielen Orten viele kleine Schritte tuin, dann verwandelt sich das Antlitz der Erde. (Sprichwort aus Afrika)

Unser Kaffee

Das Sortiment wurde auf Lebensmittel, Schokoladen, Kaffee, Tee und Wein umgestellt. Der Wareneinkauf erfolgt über die FAIRE Warenhandelsgenossenschaft in Dresden.
Es besteht ein reger Kontakt zur Fairhandelsberatung Brandenburg und Berlin u.a. durch Teilnahme an Fortbildungen und Vernetzungstreffen.

Seit September 2014 gibt es den Stadtkaffee, die "Bad Wilsnacker Pilgerbohne": einen Kaffee mit unserem eigenen Etikett aus der Kaffeebauerngenossenschaft ISMAM in Mexico. 

Anfahrt